Die Imprägnierung Ihres Gartenhauses

Das Imprägnieren

Die Gartenhausimprägnierung ist das A und O bei der Pflege Ihres Gartenhauses, Sauna oder Kota aus Holz. Diese schützt Ihr Schmuckstück vor Feuchtigkeit, eventuellen Verunreinigungen der Umgebung, Verwitterungen und UV-Strahlen. Eine gute Imprägnierung hat hohen Einfluss auf die Langlebigkeit Ihres Gartenhauses und wertet es gleichzeitig auf. Deshalb sollten Sie bei der Imprägnierung auch nicht sparen. Hier lohnt es sich etwas mehr auszugeben, da diese Mittel meist mehr Schutz bieten und dabei länger und besser halten.

Wichtig zu beachten ist, dass die Imprägnierung vor der Farbbehandlung durchgeführt wird. Andernfalls bieten Sie Ihrem Gartenhaus nicht den benötigten Schutz, welcher sich auf die bereits erwähnte Langlebigkeit auswirkt. Planen Sie hierfür genügend Zeit ein. Holzimprägnierungen sind meist farblos. Sie haben hier aber auch die Möglichkeit, eine Lasur zu nehmen, welche bereits Farbbestandteile dabei hat. Bedenken Sie dazu bitte, dass bei dieser Variante, meist zwei Anstriche von Nöten sind, um einerseits den Holzschutz vollständig aufzutragen, und andererseits eine einheitliche Farbgebung auf dem Holz zu erhalten.

Die Imprägnierung erfolgt prinzipiell nach dem Aufbau. Da Imprägnierungen sehr dünnflüssig sind, können Sie entweder eine Pumpspritze oder den handelsüblichen Pinsel dafür verwenden. Beachten Sie beim Auftragen darauf jede Stelle zu erwischen. Generell muss das Gartenhaus nur von außen imprägniert werden. Bei Fenstern und Türen raten wir Ihnen jedoch, diese auch von innen zu behandeln, um den Schutz zu erhöhen. Nach der Imprägnierung sollten Sie mindesten zwei bis vier Tage warten bevor Sie mit der Farbbehandlung fortfahren. Warten Sie jedoch nicht länger als vier Wochen damit. Bei uns haben Sie aber auch die Möglichkeit bereits imprägnierte Gartenhäuser zu kaufen, umso den Arbeitsaufwand etwas zu minimieren.

Darf es etwas bunter werden? Bunt oder Natur gestrichen, das ist Geschmackssache. Fakt ist aber, dass auch hier lieber etwas tiefer in die Tasche gegriffen werden sollte, um eine gute Deckfarbe zu haben. So haben Sie länger Freude an der Optik und müssen nicht unbedingt jedes Jahr neu streichen da die Farbe verblasst.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.