Ratgeber Holzpflege

1. Fix und fertig oder Selbermachen

Ein Holzhaus kaufen Sie in der Regel unbehandelt und tragen die Beschichtung – eine Lasur oder einen Lack – nach dem Aufbau selbst auf und versiegeln es damit. Auf diese Weise ist das Holzhaus dann vor den natürlichen Witterungseinflüssen bestens geschützt. Allerdings halten diese Lasuren und Lacke nicht ewig. Über einen Zeitraum von mehreren Jahren lösen sie sich immer weiter ab und bieten dem Holz darunter irgendwann keinen Schutz mehr. Ein Indikator, wann die Beschichtung erneuert werden sollte, liefert Ihnen vor allem die Wetterseite ihres Objektes (z.B. Gartenhaus, Holzgarage, Spielhaus, Pavillon), hier ist die Abnutzung am größten.

Ausnahmen gibt es auch hier, denn wir bieten Ihnen auch bereits imprägnierte Gartenhäuser an, hier ist der erste Rundumschutz bereits vorhanden und Sie können diese Holzhäuser sogar bei nassem Wetter aufbauen. Die ab Werk Imprägnierung bieten wird Ihnen auch in verschiedenen Farben an.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.