Kosten einer eigenen Sauna

Welche Kosten entstehen bei einer eigenen Sauna?

Eine Frage, welche definitiv entscheidend bei der Auswahl einer Sauna ist. Nachfolgend versuchen wir Ihnen einen Überblick der einzelnen Kosten bei Anschaffung, sowie den folgenden Betriebskosten zu geben.

Die Anschaffungskosten

Die Anschaffungskosten variieren zwischen den einzelnen Saunabauarten. Hier kommt es auf Größe und auf das verarbeitete Material an. Wir geben Ihnen folgend eine kleine Übersicht der verschiedenen Saunen mit einem Überblick der Anschaffungskosten in unserem Onlineshop:

Eine Innensauna aus Massivholz kann ab 849,00 Euro erworben werden.
Die Systeminnensauna ab 999,00 Euro.
Eine Plug & Play Sauna ab 1.009,00 Euro.
Eine Infrarotsauna gibt es bereits ab 739,00 Euro.

Bei uns können Sie nicht nur Innensaunen sondern auch Gartensaunen, Saunafässer oder Saunakotas kaufen. Auch hier richten sich die Preise in unserem Onlineshop nach Größe und Bauart:

Die Fasssaunen oder auch Saunafässer genannten Außensaunen haben einen Anschaffungspreis ab 1.899,00 Euro.
Die Gartensaunen und Saunahäuser fangen bei 1.698,00 Euro an.
Saunakotas, welche durch ihre Bauart an das finnische Lebensgefühl erinnern, können Sie ab 3.299,00 Euro Ihr Eigen nennen.

Die Preise richten sich nach Baumaterial, Größe und Bauweise. Sie haben die Wahl zwischen der Elementbauweise, Massivbauart, einem Bausatz zur Selbstmontage oder einer komplett montierten Sauna. Über unsere Montagepartner können Sie sich ein Angebot einholen, wie viel ein Aufbau Ihrer Sauna durch die Fachfirma kostet. Eine Übersicht finden Sie hier.

Auch das Beheizsystem muss bei den Anschaffungskosten berücksichtigt werden. Sie haben die Wahl zwischen den traditionellen Holzöfen, Plug & Play Öfen, Starkstromöfen und Kombi Bio Öfen. Für die Infrarotsaunen werden sogenannte Infrarotstrahler benötigt. Die Preise hier variieren zwischen Leistung und Größe. Eine Komplettübersicht haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

Die Betriebskosten einer Sauna

Diese richten sich nach dem Energieverbrauch Ihres Wärmeerzeugers und die daraus entstehenden Energiekosten. Die verschiedenen Modelle unterscheiden sich in Aufbau, Funktionsweise, Energiequelle und Leistung. Eine Übersicht dafür haben wir Ihnen hier zusammengestellt.  Wie viel Sie für eine Kilowatt-Stunde bei Ihrem Stromversorger zahlen müssen erfragen Sie bitte dort, da es zu viele Anbieter mit unterschiedlichsten Preisen gibt. Bedenken Sie, dass das Nachheizen (üblich bei einer Elementsauna) auch Energie verbraucht. Bei einem Saunaofen mit einer Leistung von circa sechs Kilowatt müssen Sie, für zwei Personen, welche jeweils drei Saunagänge machen, mit einem Verbrauch von ungefähr 0,018 Kilowattstunden rechnen. Bei einer Leistung von neun Kilowatt liegt der Verbrauch bei 0,027 Kilowattstunden. Diese Angaben sind Durchschnittswerte. Wir geben darauf keine Garantie! Außerdem mit einzurechnen sind die Kosten für elektrisches Saunazubehör.

Um beim Saunieren noch besser zu entspannen, haben wir eine große Auswahl an Zubehör von Sanduhren bis hin zu Aufgusskübel und ätherischen Ölen für Sie zusammengestellt. Stöbern Sie doch einmal durch.

 

Hinweis: Alle Angaben sind ohne Gewähr!

Kategorien:
Bildnachweis: Titelbild: ©Gartenhaus-King.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.